Barbara Lesak (ed.)

Von der Pose zum Ausdruck. Theaterfotografie 1900 - 1930 - SPECIAL XMAS OFFER!


€ 19,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"The first three decades of the 20th century were an exciting time for the german theater. The expressionists ruled over the stages in Berlin before they were displaced by the political theatre of Berthold Brecht and Erwin Piscator.
Max Reinhardt became known as an magician of the stage. Experimental performances and revues changed the conservative approaches of the operetta and the Burgtheater in Vienna. At the same time tha aesthetics of modern photography changed as well.
This volume presents the highlights of the notorious viennese theatre-scene with the help of photographic documents. It also includes numerous images made in Berlin and Moscow theatres, early portraits of Marlene Dietrich, Hans Moser or Peter Lorre as well as a look behind the scenes of various performances." (from the publisher)

"1900–30 war eine der aufregendsten Epochen der Theatergeschichte: In Berlin regierten die Expressionisten die Bühnen, bevor sie vom politischen Theater Bert Brechts und Erwin Piscators abgelöst wurden. In Moskau waren Wsewolod Meyerhold mit dem Revolutionstheater und Alexander Tairow mit dem Staatlichen Kammertheater federführend. Max Reinhardt wurde in diesen drei Dekaden zum legendären Theatermagier. In Wien änderte sich die bis 1918 vom Glanz des Hofburgtheaters und der Operette geprägte Theaterkultur durch Experimente und Revuen. Und es war jene Zeit, in der sich die Photoästhetik wesentlich veränderte.
In diesem Text-Bild-Band werden die Höhepunkte des berühmt-berüchtigten Wiener Theaterkosmos an Hand exemplarischer Photodokumente gezeigt, aber auch die Berliner und Moskauer Theaterwelt in Originalphotos vorgestellt. Frühe Rollenportraits späterer Stars wie Marlene Dietrich, Hans Moser oder Peter Lorre werden ebenso präsentiert wie Blicke hinter die Kulissen.
Die Photographen gehören zu den besten ihrer Zunft: Adolf Bernhard, Ludwig Gutmann, Franz Xaver Setzer, Arthur Benda, Atelier Dietrich, Trude Fleischmann, Bruno Reiffenstein, Zander & Labisch (Berlin) sowie A. Temerin (Moskau)." (from the publisher)