Julia Runge, Cornelia Limpricht (ed.)

Basterland - ONLY FIVE SIGNED COPIES IN STOCK!


€ 29,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"One hundred years after the Rehoboth Basters rose up against their German colonizers, the photo series "Basterland" takes up the task of providing a multifaceted insight into the contemporary life of the ethnic group living in Namibia today. A heterogenous spectrum of images arises in condensed pictures, revealing the tension-laden contradictions inherent to a typical phenomenon of our day and age, the confrontation between the processes of global standardization, and traditional regional structures that have been upheld over generations and defended against such external, antagonistic forces. This portrait of a society that seems to find itself in an "in-between" amid tradition and change. Thus, the very personal questions and emotions that are connected to the photographs are simultaneously expressions of contemporary, fundamental processes: the much-discussed replacement of imperialism by the economic colonization of Africa, but also the reinterpretation of seemingly stable concepts of "origin" or "home", terms that have their own particular relevance in connection to the Baster’s unique history." (publisher's note)

"Basterland is an unique photographic journey into the allday life of the Baster community in Central Namibia." (J.R.)

"Julia Runge hat ihre Abschlußarbeit an der Ostkreuzschule in Berlin den Bastern in Namibia gewidmet. Deren Vorfahren, die Mitte des 19. Jahrhundert aus Südafrika ins zentrale Südwestafrika zogen und sich um ihren Gründungsort Rehoboth niederließen, gingen aus Beziehungen zwischen europäischen Einwanderern und in der Kapregion lebenden Afrikanerinnen, meist Nama- und Khoi-San-Frauen, hervor. Hundert Jahre nach dem Aufstand der Baster von Rehoboth gegen die deutsche Kolonialmacht, gibt der Fotoband „Basterland" mittels verdichteter Bilder einen facettenreichen Einblick in das gegenwärtige Leben des in Namibia ansässigen Volkes zu geben. Auf diese Weise entsteht ein heterogenes Spektrum an Bildern, das die spannungsgeladenen Widersprüche eines für unsere heutige Zeit typischen Phänomens zutage befördert - das Aufeinandertreffen globaler Vereinheitlichungsprozesse mit traditionell gewachsenen regionalen Strukturen, die über Generationen hinweg aufrecht erhalten und gegen äußere Widerstände verteidigt wurden. Das Portrait einer Gesellschaft, welche sich in einem „Dazwischen" aus Tradition und Veränderung zu befinden scheint, lebt hierbei durch die von der Fotografin bewusst stark gemachte Subjektivität ihrer Eindrücke: Auch sie ist von jenem „Dazwischen" durchdrungen, einerseits auf Grund ihrer wiederholten Aufenthalte in der Region Teil der Gemeinschaft zu sein, auf der anderen Seite dennoch durch ihre europäische Herkunft stets etwas Äußeres repräsentierend." (publisher's note)

"Basterland ist ein einzigartiger Fotoband über die Bevökerungsgruppe der Baster in Zentralnamibia." (J.R.)

Über die Fotografin: