Ilkin Huseynov, Ulviya Hasanova (text)

We Apologize For The Temporary Inconvenience - ONLY FIVE SIGNED COPIES IN STOCK!


€ 39,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Fancy on the surface, bullshit  inside." (Azerbaijani proverb)

"Baku, the capitol of Azerbaijan, is the largest city in the Caucasus region. Being a city founded upon oil, it went through several oil booms accompanied by massive growth and construction.
City Hall’s will to reconstruct the post-Soviet city using its own understanding of aesthetics led to a forced demolition of 'outdated' buildings, to the detriment of those wishing to preserve cultural heritage and ancestral homes.
In a short period, downtown Baku started to resemble a huge construction site temporary fenced by banners depicting Baku’s landmarks and utopian landscapes.
Fetish of banners with low-quality photos became so widespread that it began to replace the real image of the city.

The photo-book 'We Apologize For The Temporary Inconvenience' represents a view on current city policies within anthropological aspects of beauty. Banners with the future of a 'perfect' city became an integral part of Baku.
The curious viewer can only guess what is hidden behind this imposed beauty which causes temporary inconvenience.
And as it is known nothing is more permanent than the temporary." (Ulviya HASANOVA)

Dieser spezielle Fotoband - der Umschlag ist aus bedrucktem Leinen, die Innenseiten aus steifem Karton (Fedrigoni Munken-Papier) und jedes anders gefaltet und so zusammengeheftet - bildet idealisierte Dartsellungen des zukünftigen Bakus ab. Die Hauptstadt Aserbaidschans erlebt seit geraumer Zeit einen Bauboom, der dazu führte, das große Teile der Altstadt bereits abgerissen sind und die Ruinen oder Neubauten hinter bedruckten Plastikplanen verschwunden sind.
Der Azerbaidschanische Fotograf Ilkin HUSEYNOW dokumentiert den Zustand der verwirrenden Vielfalt von Realität und Fiktion, die immer mehr eine eigene Realität oder ein Realitätsversprechen beinhaltet.
Der so n limitierter Auflage entstandene Band nimmt diese Verwirrung durch eine eigenwillige Gestaltung auf - Inhalt und Gestaltung entsprechen sich in interessater Art und Weise.

Weitere Bände des Fotografen:
'Mühit' (2013)

"Baku, die Hauptstadt von Aserbaidschan, ist die größte Stadt in der Kaukasus-Region. Als Stadt, unter der die größten Erdöl-Vorkommen des Landes liegen, erlebte Baku gleich mehrere Öl-Booms, begleitet von massivem Wachstum und Bau.

Der Wille, die post-sowjetische Stadt mit einem eigenen Ästhetik-Verständnis zu rekonstruieren, führte zu einem Zwangsabbruch von 'veralteten' Gebäuden zum Nachteil derer, die das kulturelle Erbe und die Häuser ihrer Vorfahren bewahren wollten.
In kurzer Zeit verwandelte sich Bakus Innenstadt in eine riesige Baustelle, welche vorübergehend von Bannern umrahmt wurden, auf denen Bakus Wahrzeichen sowie utopische Landschaften darsgetellt waren.
Diese 'Fetisch-Bannern' mit qualitativ hochwertigen Fotos fanden derart Verbreitung, dass sie begannen, das reale Bild der Stadt zu ersetzen.

Das Fotobuch ''We Apologize For The Temporary Inconvenience' (dt.: Wir entschuldigen für die vorübergehende Unannehmlichkeit) dokumentiert die aktuelle Stadtpolitik unter anthropologischen Aspekten der Schönheit.
Banner mit Darstellungen der Zukunft einer 'perfekten' Stadt wurden zu einem integralen Bestandteil Bakus.
Der neugierige Betrachter kann nur erraten, was hinter dieser auferlegten Schönheit verborgen ist, die vorübergehende Unannehmlichkeiten verursacht.
Und da es bekannt ist, ist nichts dauerhafter als das vorübergehende. "(Ulviya HASANOVA)