Pawel Szypulski

Greetings from Auschwitz


€ 34,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"'Greetings from Auschwitz' is an intimate view of the failure of image and language to address the trauma caused by one of the greatest catastrophes in human history.
Postcards made after the Nazi death camp Auschwitz-Birkenau became a tourist attraction are assembled by Polish artist and curator Pawel STYPULSKI in this small, quiet book.
Nearly all the postcards reproduced here were once in circulation, written and sent to families, friends and acquaintances. The oldest dates from 1947, only two years after the liberation of the camp.

On one a panorama of the death camp, crematorium chimney and entrance gate, a man wrote 'greetings from Auschwitz . . . Everything is fine, all I miss is you and the sun'. Silence is one of the central themes of Holocaust-related art, and the question of what is appropriate is always crucial. The postcards in SZYPULSKI's collection illustrate a chatty and inappropriate narrative and deepen the horror." (publisher's note)

"'Greetings from Auschwitz' ist ein Buch, basierend auf einer ungewöhnlichen Sammlung, die der polnische Künstler und Kurator Paweł SZYPULSKI während mehrerer Jahre zusammen getragen hat. Sie umfasst Postkarten von Touristen, die das Nazi-Todeslager Auschwitz-Birkenau besuchten. Die ältesten Postkarten stammen aus dem Jahr 1947 – nur zwei Jahre nach der Befreiung des Lagers. 

Fast alle Postkarten, die in 'Greetings from Auschwitz' reproduziert sind, waren einst im Umlauf, wurden an Familien, Freunde und Bekannte versandt. Auf einer schrieb ein Mann 'Grüsse aus Auschwitz' und fügte als Post-Scriptum zu: 'Alles ist bestens, ich vermisse nur dich und die Sonne.' Auf der Vorderseite ist ein Panorama von Auschwitz mit Krematoriumsschornsteinen und Lagereingang zu sehen.

Auf einer anderen steht 'Warme Grüsse aus Auschwitz mit einer Sommerbrise von deiner Schwester Czéska'. Das Bild zeigt Block 11, den so genannten Todesblock. Solche Postkarten werden noch heute an Touristen in Auschwitz verkauft.

Eines der großen Themen von Kunst mit Holocaust-Bezug ist das Schweigen. Und entscheidend ist immer die Frage der Angemessenheit. Die Postkarten, die Paweł SZYPULSKI sammelte, schlagen ein radikal anderes - geschwätziges und unangemessenes - Narrativ vor.

Sein Buch 'Greetings from Auschwitz' thematisiert eine gesellschaftliche Erinnerung des Holocaust, die sich radikal unterscheidet von der Erinnerung, die in Hochkultur und wissenschaftlichem Diskurs gegenwärtig ist.
'Greetings from Auschwitz' ist ein provozierender Bildessay über das Unvermögen von Sprache und Bild, mit dem sozialen Trauma umzugehen, das eine der größten Katastrophen der Menschheitsgeschichte verursacht hat." (publisher's note)