Peter Van Agtmael, Olivia Arthur, Dominic Nahr, Moses Saman

Unknown Quantities. Young MAGNUM Photographers. Including: 'Disco Night Sept 11' by Peter VAN AGTMAEL, 'Jeddah Nights 'by Olivia ARTHUR, 'Cairo Uprising' by Dominic NAHR, 'Qaddafi's Last Stand' by Moses SAMAN - MY LAST SET!


€ 48,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

About the photographers:
"Peter VAN AGTMAELl was born in Washington DC in 1981. He studied history at Yale and is a founder and partner in Red Hook Editions. He joined MAGNUM Photos in 2008 and became a member in 2013.
His work largely concentrates on America, looking at issues of conflict, identity, power, race and class. He also works extensively on the Israel/Palestine conflict and throughout the Middle East.  
He has won the W. Eugene Smith Grant, the ICP Infinity Award for Young Photographer, the Lumix Freelens Award, the Aaron Siskind Grant, a Magnum Foundation Grant as well as awards from World Press Photo, American Photography Annual, POYi, The Pulitzer Center, The Center for Documentary Studies at Duke University, FOAM and Photo District News. 
VAN AGTMAEL's book, 'Disco Night Sept 11,' on America at war in the post-9/11 era was released in 2014 by Red Hook Editions. 'Disco Night Sept 11' was shortlisted for the Aperture/Paris Photo Book Award and was named a ‘Book of the Year’ by The New York Times Magazine, Time Magazine, Mother Jones, Vogue, American Photo and Photo Eye.  
The new release, 'Buzzing at the Sill' is a book about America in the shadows of the wars." (text: Peter VAN AGTMAEL, http://www.petervanagtmael.net/bio/)

"Olivia ARTUR is a London-based photographer who has worked for many years on the East-West cultural divide. She is co-founder of Fishbar a publisher and space for photography in London; she's a member of MAGNUM Photos.
Her first book 'Jeddah Diary' was about the lives of young women in Saudi Arabia. Her second book, 'Stranger' is a journey into Dubai seen through the eyes of the survivor of a shipwreck.
Her work has been exhibited internationally and has been included in institutional collections in the UK, USA, Germany and Switzerland."

Auf diese ungewöhnliche, aber passende Form der Veröffentlichung bin ich bereits 2012 gestoßen. Die foto-journalistische Arbeit von 4 jungen MAGNUM-Fotografen - Peter VAN AGTMAEL, Olivia ARTHUR, Dominic NAHR, Moses SAMAN -, die anlässlich des Arabischen Frühlings entstanden waren, wurden im Newspprint-Format mit je 24 Seiten in einer Box zusammen gefasst.
Die Box ist auf 1.200 Exemplare limitiert.

Andere Publikationen der beteiligten Fotografen:
"Olivia ARTUR ist eine in London ansässige Fotografin, die seit vielen Jahren Ost-West-Kulturthemen bearbeitet. Sie ist Mitbegründerin von Fishbar, ein Verleger und ProjektRaum für Fotografie in London; sie ist auch MAGNUM Mitglied.
ARTHURs erstes Buch 'Jeddah-Diary' behandelte das Leben junger Frauen in Saudi-Arabien. Ihr zweites Buch 'Stranger' ist eine Reise nach Dubai, die durch die Augen eines Schiffbruch-Überlebenden gesehen wird.
Ihre Arbeit wurde bereits international ausgestellt und wurde in institutionelle Sammlungen in Großbritannien, USA, Deutschland und der Schweiz aufgenommen. " (freie übersetzung ihrer Biografie)

Olivia ARTHUR veröffentlichte 2015 nach 'Jeddah Diary' einen zweiten Band namens 'Stranger'; Moises SAMAN publizierte sein vielfach beachteten Band ''Discordia', Peter VAN AGTMAEL veröffentlichte 2016 'Buzzling Sill' im Kehrer Verlag und zu Dominic NAHRs Arbeit 'Blind Spots' wird 2017 im Fotomuseum Winterthur, Schweiz eine Ausstellung gezeigt werden (20. Mai bis 08. Oktober 2017).

Über die Fotografen:
"Die Fotografien von Dominic NAHR (* 1983) werden in Nachrichten-Redaktionen der Weltpresse geschätzt. In Ausstellungen entfalten sie ihre volle Kraft. Die harten Fakten der internationalen Krisenherde sind dabei nur das äußere Gerüst, um tief in die Lebenswelten der Menschen einzutauchen. NAHR vermittelt Befindlichkeiten und Stimmungen, die weder in Worte noch in Statistiken zu fassen sind.
Die Ausstellung 'Dominic Nahr – Blind Spots' widmet sich vier afrikanischen Staaten, denen kontinuierlich der Verfall droht, Länder, die den Bedürfnissen ihrer Bevölkerungen nach Sicherheit und Grundversorgung nicht gerecht werden: Südsudan, Somalia, Mali und die Demokratische Republik Kongo. Viele ihrer Probleme sind durch äußere Einflüsse verursacht, die in der Kolonialgeschichte wurzeln. Als instabile Gebilde sind sie aber auch heute noch den Interessen und dem Gewinnstreben fremder Mächte ausgesetzt, ob es um Rohstoffe oder um politisches Erbe geht. Für die von den Konflikten betroffene Bevölkerung interessiert sich die Weltöffentlichkeit kaum. Das mediale System weist blinde Flecken auf – Wahrnehmungslücken und Verdrängungsmechanismen, gegen die auch die Fotografen machtlos sind. Vor diesem Hintergrund werfen Dominic NAHRs Bilder wichtige Fragen auf: Was kann, was muss eine Fotografie zeigen? Sollen wir hinschauen oder wegschauen? Und darf ein schreckliches Bild schön sein?" (text: Museum Winterthur)

Peter VAN AGTMAEL wurde 1981 in Washington DC geboren. Er studierte Geschichte bei Yale und ist Gründer & Partner von Red Hook Editions. Peter kam 2008 zu MAGNUM photos und wurde 2013 Mitglied.
Seine Arbeit konzentriert sich weitgehend auf Amerika und betrachtet Themen wie Konflikten, Identität, Macht, Rasse und Klasse. Er arbeitet auch intensiv an dem israelisch-palästinensischen Konflikt und im gesamten Nahen Osten.
Er hat den W. Eugene Smith Grant, den ICP Infinity Award für Young Photographer, den Lumix Freelens Award, den Aaron Siskind Grant, einen Magnum Foundation Grant sowie die Preise von World Press Photo, American Photography Annual, POYi, The Pulitzer Center gewonnen , Das Zentrum für Dokumentationsstudien an der Duke University, FOAM und Photo District News.
Sein Buch 'Disco Night Sept 11' über die USA im Krieg in der 'Post-9/11'-Ära wurde im Jahr 2014 bei Red Hook Editions veröffentlichtund für den Aperture / Paris Photo Book Award nominiert sowie von der New York Times Magazine, Time Magazine, Mutter Jones, Vogue, American Photo und Photo Eye als 'Book of the Year' nominiert.
'Buzzing at the Sill', ein Buch über Amerika in den Schatten der Kriege, erschien im Herbst 2016 beim Kehrer-Verlag. (übersetzung der Biografie)