Michael Wolf (photographs, text), Marc Feustel (text), Jan-Philipp Sendker (text), Wim van Sinderen (text)

Works / Retrospektive - FEW SIGNED COPIES FROM THE 1ST PRINTRUN IN STOCK!


€ 68,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Michael WOLF is a photographer. For more than 40 years. He looks back on an amazing career. As a photojournalist, as a freelance photographer and for nearly 20 years now as an artist. More than 25 books have been published only in the past 10 years, including worldwide successes as 'Architecture of Density', 'Tokyo Compression' and 'A Series of Unfortunate Events'. Works that have been exhibited worldwide and have won many prizes.

In July 2017 the first major retrospective Life in Cities will be opened at the Les Rencontres D'Arles. The show will then be presented at The Hague Museum of Photography, further venues will follow.

'Works' is a hugo book with excerpts from all the important works from more than four decades, as they are:.

- Informal Solutions
- Architecture of Density
- 100 x 100
- Hong Kong Corner Houses

- Bottrop-Ebel
- Magazine Stories
- The Real Toy Story
- Real Fake Art

- Tokyo Compression
- Google Street View
- The Transparent City
- Paris Rooftops

- Bastard Chairs

A fantastic book, much more than a catalog or a compilation. With more than 400 pictures, as well as texts by four authors on 296 pages, it illustrates how the different series, photographed in Bottrop-Ebel and Hong Kong, Chicago and Paris, Tokyo and Dafen, on Google Street View and in China, have developed over the decades to a multifaceted but consistent work of a major artist.
From the beginnings during his studies and the work as a photojournalist to the artistic works of the last 20 years." (publisher's note)

"Michael WOLF ist Fotograf. Seit mehr als 40 Jahren. Er blickt zurück auf eine erstaunliche Karriere. Als Photojournalist, als freier Fotograf und seit fast 20 Jahren als Künstler.
Mehr als 25 Bücher sind allein in den letzten 10 Jahren erschienen, darunter Welterfolge wie 'Architecture of Density', 'Tokyo Compression' und 'Series of Unfortunate Events', Arbeiten, die weltweit in Ausstellungen gezeigt wurden und viele Preise gewonnen haben.

Im Juli 2017 wird die erste große Retrospektive beim Festival in Arles ('Les Rencontres D'Arles) eröffnet. Anschließend wird die Show im 'The Hague Museum of Photography' gezeigt, weitere Stationen sind in Vorbereitung.

Mit 'Works' erscheint jetzt die große Michael WOLF-Werkschau mit Auszügen aus allen wesentlichen Arbeiten aus mehr als 40 Jahren.

- Informal Solutions
- Architecture of Density
- 100 x 100
- Hong Kong Corner Houses

- Bottrop-Ebel
- Magazine Stories
- The Real Toy Story
- Real Fake Art

- Tokyo Compression
- Google Street View
- The Transparent City
- Paris Rooftops

- Bastard Chairs

Ein grandioses Buch, das viel mehr ist als ein Katalog und mit über 400 Bildern sowie Texten von vier Autoren auf 296 Seiten verdeutlicht, wie die verschiedenen Serien, fotografiert in Bottrop-Ebel und Hongkong, Chicago und Paris, Tokyo und Dafen, bei Google Street View und in China, sich über die Jahrzehnte zu einem vielgestaltigen aber konsistenten Werk eines bedeutenden Künstlers geformt haben.
Von den Anfängen in der Studienzeit über die Arbeit als Fotojournalist bis zu den künstlerischen Arbeiten der letzten 20 Jahre." (publisher's note)


Über den Fotografen Michael WOLF:
Das Interesse des Fotografen Michael WOLF konzentriert sich auf das Leben in Mega-Cities und die Dokumentation von Architektur, Lebensformen und originären Kulturen der Metropolen.
WOLF ist in Kanada, Europa und in den USA aufgewachsen. Er studierte in Berkeley und an der Folkwang Schule bei Otto STEINERT in Essen.
1994 ging er nach Hongkong und arbeitete dort 8 Jahre als Vertragsfotograf für das Magazin Stern. Danach zog er sich von der Pressefotografie zurück um seine eigenen Projekte zu verfolgen.
Seine Arbeiten werden weltweit in Galerien und Museen gezeigt und wurden in zahlreichen internationalen Magazinen und Fotobüchern veröffentlicht.
Im Juli 2017 wird die große Retrospektive Life in Cities im Rahmen des Fotofestivals in Arles eröffnet. Die Show wird anschließend im Fotomuseum Den Haag präsentiert, weitere Stationen sind in Vorbereitung.