Jon Rafman (ed, text), Kate Steinmann (ed., text), Joanne McNeil (text), Sohrab Mohebbi (text), Gabrielle Moser (text)

Nine Eyes - MY LAST SEALED COPY!


€ 58,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"'Nine Eyes' documents screen captures taken from Google Street View.
In 2007 Google began adding street views to its maps, photographs taken by a worldwide fleet of hybrid electric automobiles, each one bearing a nine-lensed camera mounted on a rooftop pole.
This clothbound volume includes images from The Nine Eyes of Google Street View, an ongoing project by artist, filmmaker and essayist Jon RAFMAN (*1981), whose work explores the impact of technology on consciousness.
The photographs range from the beautifully symmetrical to the disturbingly violent―each, in some way, an extraordinary moment captured forever through a mapping service.
RAFMAN's project reveals that while the world as presented by Google appears to be truthful and transparent, this way of photographing creates a cultural text like any other, a structured and structuring space whose codes and meaning the artist can assist in constructing and deciphering." (publisher's note)

Nach 'A New American Picture' von Doug RICKARd und Michael WOLFS Band 'FY' ist 'Nine Eyes' der dritte Foto-Band, den ich über die Verwendung der Aufnahmen für Google Street View aufnheme.
Es ist spannend zu sehen, welche Auswahl der jeweilige Autor trifft, um jeweils einen anderen Fokus zu setzen und seiner Auswahl - und dem resultierenden Fotoband - dadurch eine Daseinsberechtigung zu geben.
Stärker als in 'A New American Picture', dem Pionier im Bereich Fotobücher, liegt in 'Nine Eyes' die Betonung auf dem Moment, häufig absurde Szenen mit Tieren oder verkleideten oder sich unbeobachtet fühlenden Personen des Alltags. Es ist nicht ausdrücklich ein Sozial-Porträt wie bei Doug RICKARD, aber die unmittelbaren, weltweit gefundenen Aufnahmen geben auch hier die Realität des menschlichen Zusammenlebens in all seinen Facetten wieder.

"Der im Querformat erschienen Band 'Nine Eyes' arbeitet mit Aufnahmen von Google Street View. Im Jahr 2007 fing Google an, Straßenansichten zu seinen Karten hinzuzufügen, bestehend aus Fotografien, die von einer weltweiten Flotte von Hybrid-Elektromobilen aufgenommen wurden, wobei jeder eine 9-Linsen-Kamera auf einer Dachspitze montiert hatte.
'Nine Eyes' beinhaltet Bilder des seit 2008 und noch immer laufenden The Nine Eyes von Google Street View, - Projektes des Künstlers, Filmemachers und Essayisten Jon RAFMAN (*1981), dessen Arbeit die Auswirkungen der Technik auf das Bewusstsein erforscht.

Die Fotografien reichen von schön symmetrisch bis zu störend heftig - jeder Moment ist gewissermaßen ein außergewöhnlicher Moment, der für immer durch einen Mapping-Dienst eingefangen worden ist.
RAFMANs Projekt zeigt, dass die Welt, die von Google gezeigt wird, wahrheitsgemäß und transparent erscheint. So schafft diese Art des Fotografierens einen strukturierten und strukturierenden Raum, wo der Künstler bei der Konstruktion und Entschlüsselung dessen Codes und seiner Bedeutung helfen kann."(freie übersetzung der publisher's note)