Nobuyoshi Araki

Theater of Love, re-edit 2017 - ONLY A FEW COPIES IN STOCK!


€ 68,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"I found a cabinet sized box labeled Theater of Love. I opened it to find about 150 prints. It’s from around 1965. Back then I used to click away with my Olympus Pen F, making these patchy prints using thermal development on purpose; the woman, the era, and the place are all photographed there, it’s all expressed. So, I used to say ‘Theater of Love’ back then, eh. Well, anyway, it’s good, huh, they are good photos. This sort of thing isn’t going to happen on digital." (Nobuyoshi ARAKI, December 2010)

The photos, first shown at an exhibition at Taka Ishii Gallery in February 2011, are presented as a postcard-sized book, hidden in a Fuji photographic paper box replica, the same way ARAKI discovered his old prints.

"ARAKI graduated from Chiba University Faculty of Engineering in 1963, and began working at Dentsu. As ARAKI himself notes, 'My Dentsu era was my training era,' the nine years that ARAKI worked for the firm was a time spent experimenting with photography beyond the parameters of the company.

Concurrently, from around 1964, he began constructing handmade photo books by pasting prints directly into a sketchbook, and by 1970 he had self-published the 26 volume Xeroxed Photo Albums using the facilities available at work, radically pursuing the practice of editing within photo books.

In 1968 ARAKI met Yoko AOKI (maiden name), who worked in a different department at Dentsu, whom he married her three years later in 1971.'Sentimental Journey', published the same year as a limited edition of 1,000, follows the couple’s honeymoon from an extremely personal viewpoint, dispassionately presented on a timeline—already revealing at this stage, ARAKI’s 40 year long determination to develop an extremely intense relationship with the subject in his photography." (text © taka ishii gallery, source: http://www.takaishiigallery.com/en/archives/1742/)

"Als ich eine kleine Box mit dem Titel Theater of Love fand, öffnete ich diese und fand etwa 150 kleine Prints, etwa aus dem Jahr 1965. Zu dieser Zeit fotografierte ich mit einem Olympus Pen F, so dass diese patchy Drucke mit ihrer thermischen Entwicklung ein Ausdruck dieser Ära sind: die Frau, diese Zeit und der Ort - also habe ich die Serie damals 'Theater der Liebe' genannt. Egal, sie sind gut, huh, das sind gute Fotos. Und diese Art würde digital kaum gelingen." (Nobuyoshi ARAKI, Dezember 2010)

Die Fotos, die zuerst auf einer Ausstellung in der Taka Ishii Galerie im Februar 2011 gezeigt wurden, wurden als ein postkartengroßes Buch veröffentlicht, das in einer Replik einer Fuji Fotopapierbox versteckt war, genauso wie ARAKI seine alten Prints entdeckt hatte.

"ARAKI studierte 1963 an der Chiba University, an der ingenieur-wissenschaftlichen Fakultät und hatte begonnen in Dentsu zu arbeiten. ARAKI selbst bemerkt dazu: 'Meine Dentsu-Ära war meine Trainings-Ära', die neun Jahre, in denen ARAKI für die Firma arbeitete, war eine Zeit, in der er mit der Fotografie experimentierte.
Gleichzeitig begann er ab 1964 mit der Herstellung von handgefertigten Fotobüchern, indem er Drucke direkt in ein Skizzenbuch einklebte und bis 1970 hatte er die 26-teiligen Xeroxed-Fotoalben, die er mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln seiner Arbeitsstelle selbst veröffentlichte und die Praxis der Veröffentlichung von Fotobüchern radikal verfolgte.

Im Jahr 1968 traf ARAKI Yoko AOKI (Mädchenname), welche in einer anderen Abteilung in Dentsu arbeitete, die er drei Jahre später, 1971, heiratete. 'Sentimental Journey', das er im selben Jahr in imitierter Auflage von 1.000 Exemplaren veröffentlicht hat, folgt den Flitterwochen des Paares aus einer äußerst persönlichen Sichtweise, die auf einer Zeitleiste präsentiert wird. Was hier n diesem Stadium bereits zu sehen ist, ist die 40-jährige Entschlossenheit von ARAKI, eine äußerst intensive Beziehung zum Thema in seiner Fotografie zu entwickeln." (frei übersetzter text © taka ishii Galerie, Quelle: http: // www.takaishiigallery.com/de/archives/1742/)