Axel Hütte, Beat Wismer (ed., text), Ralph Goertz (ed., text), Thomas A Lange (texdt)

Night and Day / Frühwerk - COMPARES THE GREAT EXHIBITION, 23.09.2017 - 14.01.2018 in Düsseldorf


€ 68,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"Axel HÜTTE travels all around the world to find the motifs of his photographs, which question, in particular, the perception of landscape or architecture. He finds them in metropolises, on Alpine glaciers or in the South American jungle. The unusual image structures and perceptional phenomena in his photos surprise the viewer, positioning his photographic works far beyond documentary.
The publication 'Night and Day / Early work' presents around 80 large-format nocturnal and daytime pictures from the years 1995 to 2017, including thus far unpublished works from Canada and the USA.
HÜTTE began his nocturnal cycle with dimly-lit landscapes, before focusing his gaze on illuminated cities in Europe, America and Asia in later years." (publisher's note)

About the photographer, Axel HÜTTE (*

"Axel HÜTTEs Landschafts- und Architekturaufnahmen überraschen mit ungewöhnlichen Bildstrukturen und Wahrnehmungsphänomenen. Sie sind keine Dokumentationsfotos. Die Motive findet er in den großen Metropolen, auf alpinen Gletschern oder im südamerikanischen Dschungel.
Die zwei-bändige Publikation 'Night and Day / Frühwerk' präsentiert ca. 80 großformatige Nacht- und Tagbilder aus den Jahren 1995 bis 2017, darunter bislang unveröffentlichte Arbeiten aus Kanada und USA.
Seinen Nachtzyklus begann HÜTTE mit spärlich beleuchteten Landschaften. In späteren Jahren fokussierte er den Blick auf illuminierte Großstädte in Europa, Amerika und Asien." (Verlagstext)

Über den Fotografen, Axel HÜTTE (*1951 in Essen):
"Der Fotokünstler Axel HÜTTE gehört zu den wichtigsten Vertretern der Düsseldorfer Fotoschule - von 1973 bis 1981 studierte Axel HÜTTE in der Foto-Klasse an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Bernd BECHER.
Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen vor allem die Themen Architektur und Landschaft. In der Urbanität der Großstadt, den alpinen Gletschern und dem südamerikanischen Dschungel geht er dabei gleichermaßen auf Motivsuche.

Die Ausstellung in Düsseldorf präsentiert ca. 70 großformatige Werke, die zwischen 1995 und 2017 entstanden sind. Außerdem zeigt das Quadrat, Josef Albers Museum in Bottrop vom 24.9.2017 bis 7.1.2018 seine Ausstellung zum Frühwerk von Axel HÜTTE." (text © Museum Kunstpalast, Quelle: http://www.art-in-duesseldorf.de/ausstellungen/axel-huette-night-and-day.html sowie https://de.wikipedia.org/wiki/Axel_Hütte)