Elliott ERWITT

Pittsburgh 1950 - One of PhotoEye Best Books 2017! - MY LAST SEALED COPY!


€ 59,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand

 

"'Pittsburgh 1950' Includes previously unpublished photographs by acclaimed photographer Elliott ERWITT taken between 1949 and 1950.
These photographs, capturing the humanity and spirit of the architecture and people of the city of Pittsburgh, were thought lost until the negatives were recently located in the Pittsburgh Photographic Library." (publisher's note)

Book review:
"This book, made from the research of Vaughn WALLACE, is absolutely stunning. The reproductions leap off the page in a way that I have not seen since they took whatever metal it was out of ink that made a good matte black (similar to books you could get back in the 1950s.)
It is fitting because the subject matter is a post-war Pittsburgh, a city that probably started its decline after that boom. I used to live there, and in fact, it was my first introduction to city life. Remarkably, some of it’s very familiar to the memories that I had about the same age that ERWITT was when he made these images.
These pictures are from the Pittsburgh photographic library, which was created by Roy STRYKER of the Farm Security Administration fame. Apparently, ERWITT spent just four months walking around Pittsburgh and captured a remarkable portrait of a town at a certain time and place.
The photos here are some of my favorite images made by him.

'Pittsburgh 1950' is a great example of what happens when somebody digs through a library of images. There are so many of them out there in the archives sitting in the dark, making you think that somebody should provide a grant to publish something every year from somewhere." (Todd HIDO)

"Der Fotoband 'Pittsburgh 1950' enthält bisher unveröffentlichtes Fotomaterial des gefeierten Fotografen Elliott ERWITT aus den Jahren 1949 bis 1950.
Diese Fotografien, die die Menschlichkeit und den Geist der Architektur und der Menschen in der Stadt Pittsburgh einfangen, wurden für verloren gehalten, bis die Negative kürzlich in der Pittsburgh Photographic Library gefunden wurden." (freie Übersetzung des Verlagstextes)

Buchrezension:
"Dieses Buch, das aus den Nachforschungen von Vaughn WALLACE hervorgegangen ist, ist absolut atemberaubend.
Die Reproduktionen scheinen auf eine Art und Weise aus der Seite zu springen, die ich bislang noch nicht gesehen habe. (...)
Es ist passend, weil die Nachkriegsstadt Pittsburgh thematisiert wird, eine Stadt, deren Niedergang wahrscheinlich direkt nach dem hier gezeigten Boom begann.
Ich habe dort gewohnt, und tatsächlich war es meine erste Einführung in das Stadtleben. Bemerkenswerterweise ist ein Teil davon sehr vertraut mit den Erinnerungen, die ich an dem Alter hatte, als ERWITT war, als er diese Bilder machte.
Die Bilder stammen aus der Pittsburgh Fotobibliothek, die von Roy STRYKER von der Farm Security Administration gegründet wurde. Offenbar verbrachte ERWITT nur vier Monate in Pittsburgh und fing zu einer fest bestimmten Zeit und an einem festgelegten Ort ein bemerkenswertes Porträt einer Stadt ein.
Die Fotos hier sind einige meiner Lieblingsbilder, die er gemacht hat.

'Pittsburgh 1950' ist ein großartiges Beispiel dafür, was passiert, wenn sich jemand durch eine Bildbibliothek gräbt. Es gibt so viele von ihnen in den Archiven, die im Dunkeln sitzen, was vermuten lässt, dass es ein Stipendium geben sollte, um jedes Jahr irgendwo so etwas zu veröffentlichen." (Todd HIDO)